Kooperationen

Unser Ziel ist es, für unsere Kunden schon heute an Methoden zu arbeiten, die Sie morgen nutzen werden.

Deshalb engagieren wir uns in verschiedenen Forschungs- und Innovationsprojekten.

Rotationskinetischer Speicher (RKS)
Einer der größten Nachteile erneuerbarer Energien ist ihre Wetterabhängigkeit und die damit verbundenen Schwankungen in der Energieerzeugung. Um diese Abhängigkeit zu reduzieren, forschen wir, zusammen mit der TU Dresden und vier weiteren Partnern, an der Integration eines innovativen rotationskinetischen Speichers (RKS) in Windparks.
Das Projekt hat zum Ziel, die Kapazität eines solchen Speichers auf bis zu 500 kWh zu erhöhen – was ein Vielfaches der Kapazität bisher verfügbarer Schwungmasse-Speicher ist. Zudem soll diese Technologie eine höhere Lebensdauer haben als Batteriespeicher. Potenzielle Einsatzgebiete sind die Bereitstellung von Regelenergie, die Verbesserung der Prognosegenauigkeit sowie die netz- und systemdienliche Flexibilitätserhöhung.
Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie auf Grund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.


Windenergie-Informations-Daten-Pool (WInD-Pool)
Ein weiteres Forschungsprojekt, welches wir durch unsere aktive Mitarbeit unterstützen, ist der Windenergie-Informations-Daten-Pool (WInD-Pool) – eine gemeinsame Erfahrungs- und Wissensdatenbank.
Die Idee dahinter ist, die Branche mit statistischen Analysen aufgrund einer breiten Datenbasis bei unternehmerischen Entscheidungen zu unterstützen. Die Gesamtheit aller Daten erlaubt tiefgehende Analysen. Als Technischer Betriebsführer können wir auf der Basis statistisch valider Schadens- und Ausfallwahrscheinlichkeiten noch bessere Empfehlungen bei Reparaturentscheidungen und für die Formulierung der Instandhaltungsstrategie geben. Eine fundierte Entscheidungsunterstützung wird in der Zukunft vor dem Hintergrund der sehr viel stärkeren Marktorientierung erneuerbarer Energien immer wichtiger. Neben dem Fraunhofer IWES sind unterstützen verschiedene Unternehmen aus der Windenergie-Branche das Projekt.
Nähere Informationen zum Windenergie-Informations-Daten-Pool (WInD-Pool) finden Sie hier.


DIN-Normenausschuss für Lebenslaufakten
Bei unserer Mitarbeit im DIN-Normenausschuss für Lebenslaufakten erarbeiten wir grundlegende Strukturierungsprinzipien für Lebenslaufakten und beschreiben deren Anwendung. Die DIN 77005-1 soll über alle Lebenszyklus-Phasen einer technischen Anlage nutzbar sein und bei der Verknüpfung sowie Verwaltung von anlagenbezogenen Informationen helfen. 
Durch die aktive Teilnahme am Normungsprozess können wir eigene Erfahrungen einbringen, uns mit anderen Experten austauschen und uns so einen Wissensvorsprung erarbeiten.
Nähere Informationen zum DIN-Normenausschuss für Lebenslaufakten finden Sie hier.


Die Innovationsprojekte, die wir begleiten, zeigen uns Anforderungen an unsere zukünftige Arbeit. In Kooperation mit Verbänden, Hochschulen und anderen Unternehmen arbeiten wir frühzeitig daran, Weichen für die Umsetzung neuer Technologien zu stellen und unser Unternehmen für die Zukunft aufzustellen.

Aktuelles
RSS: Pressemitteilungen & Termine

05.09.2017
WSB Service Deutschland GmbH reduziert Stillstände in Windparks durch Bereitschaft bei Kabelschäden

Die WSB Service Deutschland GmbH kann aufgrund einer Kooperation mit dem deutschen Marktführer...

 

Die WSB SERVICE
unterstützt die Stiftung

Zukunft schützen - Neue Energie für fie Jugend